Der Badeort als badort und als kurort

Ein Badeort kann im Deutschen sowohl ein Ort mit guten Bademöglichkeiten sein, der über einen touristischen Strand verfügen, als auch um einen Kurort, beziehungsweise ein Heilbad handeln. Bei der Übersetzung des Wortes Badeort ins Schwedische sollte man indes zwischen badort und kurort unterscheiden.
 
Ein badort ist in der modernen schwedischen Sprache ein Ort an einem See oder dem Meere, der im Sommer sehr gute Bademöglichkeiten für Touristen bietet. Im älteren Schwedisch, vor allem vor dem zweiten Weltkrieg, wurde in Schweden auch ein Kurort als badort bezeichnet, auch wenn man dort in der Regel keine Sanatorien oder bedeutende Heilquellen fand.
 
Ein kurort ist im Schwedischen wiederum immer ein Ort mit einer Anlage in der man eine gewisse Zeit verbringt um heilende oder für die Gesundheit vorteilhafte Behandlungen mit Bädern findet. Der kurort kann daher über Heilquellen verfügen, ein Sanatorium angeschlossen haben, kann aber auch nur über Heilquellen verfügen, die alle Gäste benutzen können.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.