Die Bäuerin als bondkvinna, bondhustru und bondmora

Für das Wort Bäuerin findet man im Schwedischen drei verschiedene Worte, die eine etwas unterschiedliche Bedeutung haben und bei denen man, zumindest im literarischen Schwedisch, klare Grenzen zieht. Man unterscheidet dabei zwischen "bondkvinna", "bondhustru" und "bondmora".
 
Die Bäuerin ganz allgemein, alleinstehend oder verheiratet und nur auf einem Gut lebend oder dort auch arbeitend, kann als "bondkvinna" ausgedrückt werden, da eine "kvinna" ganz allgemein eine Frau bezeichnet und das Zusatzwort "bond(e)" lediglich bedeutet, dass sie auf einem Bauernhof oder einem Bauerngut lebt.
 
Spricht man von der "bondhustru", so bedeutet dies, dass die Bäuerin die Ehefrau eines Bauern ist, wobei das Wort jedoch nichts über ihre Funktion auf dem Hof aussagt, da die Betonung auf Ehefrau liegt.
 
Benutzt man hingegen den Begriff "bondmora", so sagt dies aus dass diese Bäuerin eine größere Aufgabe auf einem Hof hat, also eine Menge Kinder zu versorgen hat, einen großen Garten bewirtschaftet, für die Vermietung der Ferienhäuschen zuständig ist oder andere wichtige Aufgaben hat. Das Wort als solches sagt nicht aus ob sie verheiratet ist, allein eine Landwirtschaft betreibt oder nur eine landwirtschaftsnahe Tätigkeit ausübt.
 
Unter gewissen Umständen ist es daher auch möglich, dass weder "bondkvinna", "bondhustru" noch "bondmora" ausreicht um die Bäuerin klar zu definieren und man muss sogar zu einer zusätzlichen Erklärung greifen.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.