belästigen als besvära, genera und ofreda

Das Verb belästigen kann im Deutschen alles zwischen jemanden zu stören bis zum zudringlich werden ausdrücken, so dass der tatsächliche Wortinhalt teilweise nur erraten werden kann. Im Schwedischen muss man bei der Übersetzung zwischen besvära, genera und ofreda unterscheiden.
 
Ofreda ist im Schwedischen die stärkste Form einer Belästigung und drückt die körperliche Belästigung durch ein Antasten oder Grabschen aus, wenn jemand also, zum Beispiel, im Bus unsittlich angefasst wird.
 
Genera bleibt im Schwedischen im verbalen Bereich, wenn, zum Beispiel, jemand in einer Gesellschaft über eine Schwäche oder eine Peinlichkeit einer anderen Person, die sich mit am Tisch befindet, redet. Genera bedeutet daher meist jemanden in Verlegenheit zu bringen und wird nur unter bestimmten Voraussetzungen zum belästigen.
 
Besvära wiederum ist dagegen mehr das Stören als das Belästigen, wobei die Wahl des korrekten Wortes bei einer umgekehrten Übersetzung aus dem Zusammenhang deutlich wird. Besvära kann jedoch nicht nur eine Person, denn auch die Hitze, der Rauch oder ein Geruch kann jemanden besvära. Aber man benutzt das Wort besvära auch wenn man jemanden sehr spät am Abend noch mit einem Besuch besvära will, die entsprechende Person also vielleicht um diese Zeit eigentlich ins Bett will, und der Besucher dies weiß.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.