Binnenhafen: Die Wahl zwischen insjöhamn und flodhamn

Während der deutsche Binnenhafen jeden Hafen bezeichnet, der sich im inneren eines Landes befindet, muss man im Schwedischen zwischen insjöhamn und flodhamn unterscheiden.
 
Der insjöhamn bezeichnet im Schweden Häfen, die sich an einem der Binnenseen befinden, die in Schweden, zum Beispiel im Vänern, bedeutende Ausmaße annehmen können.
 
Der flodhamn dagegen liegt an einem fließenden Gewässer und entspricht damit der deutschen konkreten Bezeichnung Flusshafen, der wiederum zur Obergruppe Binnenhafen gehört.
 
Im Grunde sind die beiden Begriffe insjöhamn und flodhamn im Schwedischen leicht auseinanderzuhalten, da insjö einen Binnensee bezeichnet und flod einen Fluss.
 
Allerdings muss man beachten, dass man zwar flodhamn direkt in Flusshafen übersetzen kann, nicht jedoch insjöhamn in Seehafen, da letzterer Begriff im Deutschen nicht dem schwedischen Wort insjöhamn entspricht und das Substantiv Binnenseehafen relativ ungewöhnlich in der deutschen Sprache ist.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.