Die Creme wird zu kräm, grädda und crème

Wenn man im Deutschen von Creme spricht, so kann es sich um eine Salbe, eine Füllung von Torten, die Kaffeesahne oder auch die gesellschaftliche Oberschicht handeln, wenn man dabei noch von einem dickflüssigem Likör absieht, der im Schwedischen als "crème" bezeichnet wird. Im Schwedischen unterscheidet man Basiswort Creme jedoch zwischen "kräm" und "grädde".
 
Die "kräm" ist im Schwedischen zum einen die dickflüssige Salbe zur Hautpflege sein, wobei man natürlich zwischen "hudkräm" (Hautcreme), "handkräm" (Handcreme), "ansikskräm" (Gesichtscreme), "solkräm" (Sonnencreme) und "tandkräm" (Zahncreme, Zahnpasta) unterscheiden kann. Zum anderen ist die "kräm" auch die Masse mit der man Süßigkeiten und Torten füllen kann, zum Beispiel die sehr übliche "vaniljkräm" (Vanilleceme).
 
Die "grädda" wiederum ist im älteren Schwedisch die Sahne, sowohl die Fettschicht auf der Milch als auch die Schlagsahne oder die Kaffeesahne. Im modernen Schwedisch versteht man unter "grädda" allerdings die gehobene Gesellschaftsschicht. Ob das Wort "grädda" im Sinne von gesellschaftlicher Oberschicht von Sahne kommt, ist allerdings sehr zweifelhaft, zumindest nach den etymologischen Forschungen zur schwedischen Sprache. Möglicherweise bezeichnete "grädda" ursprünglich eine Oberflächenhaut, was zum Wort "grädda", also backen führte, da auch hier eine Art Haut, zum Beispiel die Brotkruste, entsteht.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.