Dynamit - dynamit

Deklination von dynamit:
 
dynamit, dynamiten - en dynamit
Da dynamit als solches nicht gezählt werden kann, verfügt dieses Wort auch über keine Pluralform.
 
Das Substantiv dynamit (Dynamit) kann in der schwedischen Schriftsprache erstmals im Jahr 1868 in der schwedischen Verfassung nachgewiesen werden und wurde vom griechischen Wort dynamis (Kraft) abgeleitet.
 
Das dynamit ist nur eine der 355 Erfindungen des schwedischen Chemiker Alfred Nobel. Nobel war es 1866 gelungen das sehr unstabile Nitroglycerin mit anderen Stoffen zu vereinen und damit gezielte Sprengungen ermöglichen. Im Jahr 1867 ließ Nobel das Patent für den neuen Sprengstoff dynamit eintragen, der ihn weltbekannt machen sollte. Alfred Nobel ist auch der Stifter des Nobelpreises, der jedes Jahr in Stockholm vergeben wird.
 
dynamit - Dynamit
dynamitard - Krimineller, der Dynamit benutzt
dynamitexplosion - Dynamitexplosion, Dynamitsprengung
dynamitfabrik - Dynamitfabrik
dynamitgubbe - Dynamitpatrone
dynamitladdning - Dynamitladung
dynamitpatron - Dynamitpatrone
dynamitstav - Dynamitstange, Dynamitstab
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.