Die Dankbarkeit als tacksamhet und als erkänsla

Das Wort Dankbarkeit kann im Schwedischen zu "tacksamhet" und zu "erkänsla" werden, wobei diese beiden Worte jedoch nicht verwechselt werden sollten, da sie eine sehr unterschiedliche Dankbarkeit ausdrücken.
 
"Tacksamhet" wird verwendet, wenn man dankbar für eine Gabe oder Leistung ist. Man ist "tacksam" für eine moralische Hilfe oder eine Unterstützung und man zeigt die "tacksamhet" für jede bewusste positive Handlung einer dritten Person. Die "tacksamhet" kann sich durch Worte, durch eine symbolische Geste oder auch ein Geschenk ausdrücken, die zeigen, dass man sich des Werts der Gabe oder der Leistung bewusst ist.
 
"Erkänsla" wiederum ist die Dankbarkeit, die man selbst für eine besondere Leistung erhält, also die eventuelle Gehaltserhöhung nach einer besonderen Anstrengung oder das Kopfbeugen nach dem Applaus des Publikums. "Erkänsla" ist daher eine gewisse Anerkennung und kann einer Person, einer Firma oder auch einem Staat gegenüber ausgedrückt werden, wenn dieser, zum Beispiel, einen vorbildlichen Einsatz in einem gewissen Bereich leistete und ihm daher eine übergreifende Organisation seine Dankbarkeit ausdrücken will.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.