eng wird zu trång, smal, snäv und nära

Das deutsche Adjektiv eng kann mehrere Bedeutungen annehmen, die in der Regel dem Zusammenhang zu entnehmen sind. Ein Zimmer kann ebenso als eng bezeichnet werden wie ein Kleidungsstück, und selbst unter Personen kann ein enges Verhältnis existieren. In der schwedischen Sprache muss man bei der Übersetzung des Wortes auf jeden Fall zwischen trång, smal, snäv und nära unterscheiden.
 
Das Adjektiv trång drückt im Schwedischen aus, dass wenig Platz zur Verfügung steht, man sich zum Beispiel am Tisch zusammendrängen muss oder die Kleidung kaum in der Garderobe Platz findet. Allerdings kann nicht nur eine Wohnung sehr eng sein, sondern man spricht auch davon, dass Schuhe trånga sind. Im übertragenen Sinn kann man trång an Geld sein und in der schwedischen Umgangssprache kann eine unbegabte Person auch als trång i huvudet bezeichnet werden, hat also keinen Platz für viele Gedanken.
 
Snäv wird vor allem bei enger Kleidung angewandt, die jedoch, im Gegensatz zu trång, nicht wirklich zu klein ist, sondern nur sehr eng anliegt. Im übertragenen Sinn kann snäv auch bedeuten dass jemand eine Text buchstabengetreu auslegt oder eine Firma kaum einen finanziellen Spielraum hat. Snäv bedeutet jedoch nicht nur eng, sondern auch steif und unhöflich.
 
Das Adjektiv smal wird natürlich überwiegend als schmal oder klein übersetzt und wird nur in einigen wenigen Ausdrücken zu eng, wenn man, zum Beispiel, von einer smal cykelbana (Fahrradweg) oder einer smål gångbana (Bürgersteig) redet.
 
Will man ein enges Verhältnis ausdrücken, so muss man in der schwedischen Sprache zu nära greifen, da man hierbei im Schwedischen keinerlei Beziehung zu eng sieht.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.