Die Fahrt als resa, tur, färd, körning und fart

Das deutsche Substantiv Fahrt kann eine sehr unterschiedliche Bedeutung annehmen, wodurch der Wortinhalt nur aus dem Zusammenhang eindeutig wird. Im Schwedischen muss man bei der Übersetzung daher zwischen "resa", "tur", "färd", "körning" und "fart" unterscheiden, die unter gewissen Voraussetzungen alle fünf die Fahrt sein können.
 
"Resa" ist im Schwedischen meist die Fahrt im Sinne von Reise, aber man benutzt "resa" auch um die reine Fahrt auszudrücken, zum Beispiel im Zusammenhang dass die "resa" acht Stunden dauert oder es sich um eine "resa" mit dem Auto handelt.
 
Das Wort "tur" wird, im Sinne von Fahrt, dann verwendet wenn es sich mehr um einen Ausflug oder eine Tour als eine ausgedehnte Reise, beziehungsweise Fahrt, handelt. Eine "tur med bilen" ist daher etwas anderes als eine "resa med bilen", sowohl in Hinsicht auf die Länge der Fahrt als auch die Art der Reise.
 
Die "färd" wiederum ist im Schwedischen die Aktivität des Fahrens, d. h. dass herbei die Bewegung im Zentrum steht, nicht das Ziel oder das Verkehrsmittel. Daher spricht man auch von einer "färdriktning" (Fahrtrichtung), der "bilfärd" (Autofahrt) oder der "skridskofärd" (Schlittschuhlaufen).
 
"Körning" ist im Schwedischen die Aktion des Fahrens und man selbst am Steuer sitzt, zum Beispiel bei einer "övningskörning" (Übungsfahrt) oder einer "buskörning" (einen Bus fahren).
 
"Fart" kann man bezeichnen als die zurückgelegte Strecke innerhalb einer gewissen Zeiteinheit, also eine Geschwindigkeit, denn ein Fahrzeug kann, zum Beispiel, "med hög fart" (mit hoher Geschwindigkeit) unterwegs sein. Im übertragenen Sinn kann man auch sagen dass jemand in "fart" ist, also voll in Aktion ist.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.