Wann ist ein Gebäck kaffebröd, wann bakwerk und wann bakelse?

Da die Kaffeekultur in Schweden sehr tief verwurzelt ist, ist es nicht verwunderlich, dass man im Schwedischen auch einen sehr reichen Wortschatz findet, der um diese Kultur kreist. Und auch wenn jedes Gebäck auch in Schweden noch einen eigenen Namen hat, so unterscheidet man grundsätzlich zwischen den Oberbegriffen "kaffebröd", "bakverk" und "bakelse".
 
Das "kaffebröd", oft auch "fikabröd" genannt, hat nur sehr wenig mit Brot zu tun, denn hierbbei handelt es sich um jede Art von, meist süßem, Gebäck aus Weizenmehl, das zum Kaffee serviert wird, also die bekannten Zimtschnecken, oder eben ein anderes Gebäck das zur Gruppe der "bullar" (Hefeteilchen) gehört, inklusive dem "wienerbröd", also dem Plundergebäck.
 
Das "bakverk" ist dann bereits die nächste Stufe des Gebäcks, das bereits etwas süßer ist und etwas mehr Zeit bei der Herstellung fordert, denn hier findet man sehr unterschiedliches Kleingebäck, Kuchen und auch Torten. Zum "bakverk" gehört also die größte Gruppe des Gebäcks.
 
Ein "bakelse" ist schließlich die höchste Kunst des Konditors, wobei es sich hierbei jedoch immer um Gebäck in Portionsgröße handelt. "Bakelse" haben meist eine Füllung, sind garniert oder mit einer Glasur überzogen. "Bakelse" werden daher eher zu etwas besoderen Angelegenheiten serviert und kommen in den meisten Fällen aus der Konditorei.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.