hämmern als hamra, bulta und dunka

Wie sehr viele deutsche Worte, so wird auch das Verb hämmern in sehr verschiedenen Situationen verwendet, was dazu führt, dass man beim übersetzen ins Schwedische zwischen "hamra", "bulta" und "dunka" unterscheiden muss, da jedes der schwedischen Worte ein anderes hämmerndes Geräusch ausdrückt.
 
Das schwedische "hamra" hängt eng mit dem Wort Hammer ("hammare") zusammen und bezeichnet daher in den meisten Fällen das hämmern mit Hilfe dieses Werkzeugs. Im übertragenen Sinn spricht man auch davon dass jemand auf dem Klavier hämmert, also ohne jede Musikgefühl auf den Tasten herumhämmert.
 
Das schwedische Verb "bulta" hat absolut nichts mit einem Hammer zu tun, auch wenn man dabei bisweilen mit einer Art Werkzeug auf etwas einhämmern kann. Wer Schnitzel machen will, muss das Fleisch "bulta" und wer mit seinen Fäusten gegen die Tür hämmert, wird "bulta på dörren". Auch wenn das Herz sehr stark schlägt, so benutzt man in diesem Zusammenhang das Verb "bulta".
 
"Dunka" ist schließlich mit einem dumpfen Ton verbunden. In diesem Zusammenhang spricht man davon, dass der Kopf "dunka" kann oder auch dass man jemandem auf den Rücken "dunkar", wobei dieser Begriff allerdings auch beim Basketball vorkommt und dabei aussagt, dass ein Spieler mit einer Hand den Korb greift und mit der anderen den Ball ins Netz wirft. Auch bei Kinderspielen wie Verstecken oder Fangen spielen benutzt man "dunka" um auszudrücken dass jemand gefunden oder gefangen wurde.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.