Kaufen und einkaufen: Wo liegt der Unterschied zwischen köpa, handla und shoppa?

In Schweden wird man für die deutschen Worte kaufen und einkaufen immer wieder auf zwei Worte stoßen, die man auf sehr unterschiedliche Weise benutzt. Es handelt sich dabei um "handla" und "köpa".
 
Wenn man bei "handla" und "köpa" auf die Zusatzbedeutungen verzichtet und nur das kaufen im Sinne von einkaufen betrachtet, so wird der Unterschied der beiden Worte klar, wenn man bedenkt, dass man ein teures Kleid "köpa" wird, aber beim Kauf von Lebensmitteln normalerweise von "handla" spricht.
 
In der Tat geht man immer dann "handla" wenn man Dinge des täglichen Gebrauchs kaufen will, also Lebensmittel oder auch sehr preisgünstige Kleidungsstücke. Sobald die Waren teurer oder exklusivere werden, greift man dagegen zu "köpa".
 
Aber natürlich gibt es dabei sehr viele Zweifelsfälle, denn auch wenn man bei Lebensmittel immer "handla" wird, so ist die Grenze zwischen "handla" oder "köpa" eines Kleides eine sehr subjektive Entscheidung, zudem man als Käufer dabei weitaus schneller zum "‚Äěhandla" greift, da dies persönlicher wirkt und weniger an die Ausgabe erinnert, während der Verkäufer dabei schneller zu "köpa" greift um seinen Produkten einen Wert zu verleihen.
 
In diesem Sinne wird es für einen Sprachschüler nicht sehr einfach sein zwischen "handla kläder på nätet" und "köpa kläder på nätet" zu wählen, wenn man von der Situation Kunde oder Verkäufer absieht.
 
Statt von "köpa" zu sprechen, geht ein Teil der Schweden, insbesondere jüngere Personen, sehr häufig auf das verschwedischte Wort "shoppa" über, das immer verwendet werden kann, ausgenommen für die täglichen Lebensmittel und die Einkäufe zur Weihnachtszeit. In der schwedischen Hochsprache kann man "shoppa" allerdings nur beim Einkauf in Boutiquen verwenden, dann, wenn man einen ausgedehnten Einkaufsbummel vornimmt ohne im voraus zu wissen mit was man wieder nach Hause kommen wird.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site oberhalb, neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.