Die Kerze als ljus, stearinljus und als tändstift

Wenn man im Deutschen von einer Kerze spricht, so kann es sich einerseits um eine Kerze aus Wachs, Stearin oder anderen Stoffen handeln, aber auch um eine Zündkerze und die alte physikalische Bezeichnung für die Lichtstärke Candela, wenn man von einem Ausdruck beim Fußball noch absieht. In der schwedischen Sprache unterscheidet man bei der Übersetzung des Wortes zwischen ljus, stearinljus und tändstift.
 
Das ljus ist im Schwedischen jede Art von Licht, auch im übertragenen Sinn, was daher auch die Kerzen einschließt. Greift man in der schwedischen Sprache nur zum Substantiv ljus, so muss aus dem Zusammenhang hervorgehen um welche Art von ljus es sich handelt, will man nicht missverstanden werden. Bei zusammengesetzten Worten kann ljus teilweise eindeutig einer Kerze zugeordnet werden, zum Beispiel in Worten wie ljusstake (Kerzenleuchter), talgljus (Talgkerze), vaxljus (Wachskerze) und ähnlichen Worten.
 
Das Wort stearinljus bezeichnet in der schwedischen Umgangssprache jede Art von Kerze, insbesondere wenn man die Kerze von anderen Lichtquellen trennen will. In der schwedischen Hochsprache ist das stearinljus indes immer eine Stearinkerze, die heute am häufigsten angewandte Kerze. Umgangssprachlich wird das Kerzenlicht oft als levande ljus bezeichnet, obwohl dieses Wort in Wirklichkeit jede Lichtquelle einschließt, die auf Grund einer offenen Flamme entsteht.
 
Die Zündkerze hat im Schwedischen absolut nichts mit einem ljus im Sinne einer Kerze zu tun, da diese als solches auch kein permanentes Licht verbreiten kann. Die Zündkerze wird daher in der schwedischen Sprache als tändstift bezeichnet. Der tändstift kann allerdings auch eine Zündnadel sein, zum Beispiel in einem Feuerzeug oder einem Gewehr.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site oberhalb, neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.