Der Kleister als klister und als lim

Beim Wort Kleister denkt man in der deutschen Sprache insbesondere an den Tapetenkleister und den Mehlkleister, also einen Klebstoff, der aus einer Mischung von Stärke und Wasser besteht. In der Umgangssprache kann Kleister auch noch einen dicken, zähen Brei bezeichnen, der im Schwedischen röra oder einfach gröt genannt wird. In der Umgangssprache wird auch der Holzleim im Deutschen, wenn auch fälschlicherweise, oft Kleister genannt. Im Schwedischen finden wir daher für Kleister die beiden Worte klister und lim.
 
Der klister entspricht im Prinzip dem deutschen Kleister im Sinne eines Klebstoffs, was bedeutet, dass es sich auch hierbei insbesondere um den tapetklister handelt. Auch der aus heißem Wasser und Mehl bestehende Kleister ist im Prinzip ein mjölklister, obwohl man in der Umgangssprache hierbei oft von mjöllim spricht.
 
Der lim ist im Schwedischen der Leim, oder aber der Klebstoff, und dafür bestimmt zwei Flächen zusammenzuhalten. Man spricht daher insbesondere vom trälim (Holzleim) und auch dem tvåkomponentslim (Zweikomponentenkleber). Der deutsche Klebstoff UHU wird in Schweden indes, auch wenn es sich dabei um einen lim handelt, meist als klister bezeichnet, da ein sehr ähnlicher Klebstoff in Schweden als Karlssons Klister bekannt war, wobei das Unternehmen und die Lizenz dieses Leims seit 2001 UHU gehören. Vor allem die ältere Schicht Schwedens kauft dennoch weiterhin den nicht mehr existierenden Karlssons Klister, selbst wenn auf der Verpackung UHU steht.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site oberhalb, neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.