Die Kordel als snodd, snöre und tåt

Die Kordel kann in der deutschen Sprache, insbesondere wenn man auch das Österreichische integriert, mehrere Bedeutungen annehmen. Daher muss man im Schwedischen bei der Übersetzung zwischen "snodd", "snöre" und "tåt" unterscheiden.
 
"Snodd" ist im Schwedischen ein Bindfaden, das Garn, die Schnur oder auch ein dünnes Gummiband ("gummisnodd"). Ein "snodd" kann auch der Zierde dienen, zum Beispiel als Haarband oder kann eine Dokumentenrolle zusammenhalten.
 
Die "snöre" ist etwas kräftiger als ein "snodd" und daher eine Kordel oder Schnur, die oft zur Befestigung dient, zum Beispiel ein Schnürsenkel ("skosnöre") oder eine Seidenkordel ("silkessnöre"), aber auch eine Lakritzschnur ("lakritssnöre").
 
"Tåt" wiederum ist der schnurartige Besatz, zum Beispiel bei einer Gardinenschnur, der vor allem in Österreich und Teilen Süddeutschlands als Kordel, sonst als Quaste bezeichnet wird.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site oberhalb, neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.