leiden als lida, tåla und utstå

Da das deutsche Verb leiden sehr verschiedene Bedeutungen annehmen kann, kann die Übersetzung dieses Wortes gewisse Probleme verursachen. Im Schwedischen sollte man daher auf jeden Fall zwischen "lida", "tåla" und "utstå" unterscheiden.
 
"Lida" entspricht im Deutschen in erster Linie dem Leiden im Sinne von Schmerzen auszuhalten, beziehungsweise einen Verlust oder einen Schaden zu erleiden, was bedeutet, dass man sowohl unter echten Schmerzen "lida" kann als auch unter psychischen Schmerzen.
 
In seiner Zweitbedeutung bedeutet "lida" auf einen Schluss zuzugehen, wenn auch nur in einem gehobenen Sprachniveau, denn wenn es auf Mitternacht zugeht, so kann man sagen "det lider mot kvällen", wobei man hier immer das Ende des Abends meint, eben die Mitternacht.
 
Im älteren, vor allem poetischen Schwedisch, kann "lida" auch ein Synonym von "tåla" und "stå ut" sein und im Sinne verwendet werden dass man jemanden leiden, meist jedoch nicht leiden kann.
 
"Tåla" kann im Deutschen, neben leiden, auch aushalten, ertragen oder dulden werden. Am häufigsten kommt "tåla" in Ausdrücken wie "inte kunna tåla någon" vor, wenn man also ausdrücken will dass man jemanden nicht leiden kann.
 
"Utstå" wiederum bedeutet weniger zu leiden als vielmehr Leid oder Schmerz auszuhalten oder zu erdulden. Man kann daher lernen "att uttå smärta" (Schmerzen ertragen), "utstå mycket lidande" (viel Leid ertragen) oder auch "utstå mycket kritik", also sehr viel Kritik erhalten, ohne sich allerdings dagegen zu wehren.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.