Die Leidenschaft als passion und als lidelse

Die Leidenschaft kann sich in der deutschen Sprache auf sehr unterschiedliche Weise ausdrücken, denn es gibt die schöpferische Leidenschaft, man kann eine Leidenschaft für das Glücksspiel oder einem Hobby haben, und die Leidenschaft kann sich auch im Gefühlsleben ausdrücken, beziehungsweise zwischen zwei Personen. In der schwedischen Sprache unterscheidet man bei der Übersetzung des Wortes zwischen passion und lidelse.
 
Die passion ist im Schwedischen, neben der christlichen passion, eine Leidenschaft, die man nicht steuern kann und daher, zumindest zeitweise, die Oberhand einnimmt, sowohl im intellektuellen Interesse als auch in der Liebe. Die passion kann sich im Laufe des Lebens mehrmals ändern, wird jedoch immer das Leben steuern. Jemand, der das Glückssiel als passion hat, wird sich in der Regel nicht ohne Hilfe davon lösen können, und die passion eines Hobbies kann selbst eine Ehe zerstören. Die passion ist immer mit einem enormen Enthusiasmus verbunden, der die Logik ausschaltet und unkontrollierbare Gefühle unterschiedlicher Art mit sich bringt.
 
Während die passion auch nur relativ kurze Zeit andauern kann, handelt es sich bei lidelse um eine langfristige Leidenschaft, die oft das gesamte Leben andauert. Ein Künstler, dessen lidelse die Malerei ist, wird in der Regel dies zu seinem dauerhaften Beruf machen und jemand der eine sanningslidelse (Leidenschaft für die Wahrheit) zeigt, wird vermutlich sein Leben lang zur Wahrheit stehen.
 
Bei persönlichen Beziehungen ist die passion wie ein Feuer, das jedoch schnell erlöschen kann, während lidelse bedeutet, dass man den Partner seines Lebens gefunden hat mit dem man alles teilen will. Die passion ist in diesem Zusammenhang vor allem das Begehren, während lidelse ein dauerhaftes Gefühl ist.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.