Die Liebelei, eine kärlekshistoria oder eine kärleksaffär?

Die Liebelei drückt sich dadurch aus, dass es sich um ein vorübergehendes Verhältnis handelt und wird daher oft als übergreifendes Wort für Liebesgeschichte und Liebesaffäre benutzt. Im Schwedischen muss man hierbei grundsätzlich zwischen "kärlekshistoria" (Liebesgeschichte) und "kärleksaffär" (Liebesaffäre) unterscheiden.
 
Die "kärlekshistoria" ist im Schwedischen immer von der Zeit her begrenzt und drückt sich durch sehr starke Gefühle aus. Eine "kärlekshistoria" kann sich zwischen verheirateten Partnern abspielen, einen Urlaub lang dauern und selbst unbeantwortet sein oder von Beginn an als hoffnungslos betrachtet werden.
 
Auch bei einem romantischen Buch oder Film kann man oft von einer "kärlekshistoria" reden. Wichtig dabei ist daher, dass das Gefühl im Vordergrund steht.
 
Bei einer "kärleksaffär" handelt es sich dagegen um ein sexuelles Verhältnis, bei dem beide Partner davon ausgehen, dass es vorübergehend ist. Die Liebelei ist in diesem Fall mehr körperlich und erotisch als geistig zu sehen.
 
"Kärleksaffär" kann auch im übertragenen Sinne benutzt werden, wenn, zum Beispiel, ein Politiker ein besonderes Verhältnis zu seinen Wählern hat oder eine Person von einer bestimmten Stadt besonders angezogen ist, denn man kann auch eine "kärleksaffär" mit Paris, Rom oder London haben.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.