Das Lösegeld: Lösen oder lösesumma?

Auch wenn die Benutzung des deutschen Substantivs Lösegeld zu keinen Verwechslungen führen kann und über einen deutlichen Wortinhalt verfügt, muss man im Schwedischen bei der Übersetzung des Wortes zwischen lösen und lösesumma" unterscheiden.
 
Der schwedische Begriff lösen drückt nicht nur den Betrag aus den jemand fordert um eine Person oder ein Besitztum zurückzugeben, sondern auch das Nachporto für einen mit zu geringer Summe frankierten Brief, eine Abgabe bei Ämtern (lösen = Kurzbezeichnung für expeditionslösen) und lösen wird auch als Kurzbezeichnung für Passwort oder Losung verwendet. In der älteren schwedischen Sprache kann lösen sogar ein militärisches Signal in Form eines Kanonenschusses sein. Obwohl es sich bei lösen um einen abgesprochener oder vorgegebener Betrag handelt, so denkt man dabei, im Sinne von Lösegeld, mehr an die Tatsache einer Rückgabe gegen eine Geldsumme und den Zusammenhang der Forderung.
 
Greift man im Schwedischen dagegen zu lösesumma, auch lösensumma geschrieben, so denkt man weniger an die Umstände einer Zahlung, sondern an einen festen und zählbaren Geldbetrag, was schon der Wortteil summa (Summe, Betrag) aussagt.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.