Die Lücke wird zu lucka und zu tomrum

Auch wenn das Wort Lücke im Deutschen vom Verständnis her kein Problem macht, so gibt es im Schwedischen dafür zwei Worte, die man auseinander halten sollte, nämlich lucka und tomrum, wobei letzterer Begriff oft auch als tomhet ausgedrückt werden kann.
 
Die lucka ist im Schweden im Prinzip jede Öffnung und jeder Leerraum, also ein Begriff, der weitaus umfassender ist als die deutsche Lücke. Lucka wird daher oft nur im Zusammenhang richtig verstanden, oder man muss bei einer Übersetzung zu einem deutlicheren Wort greifen. Stehen, zum Beispiel, Zähne weit auseinander, sind aber vollständig, so benutzt man den Begriff glugg, fehlt jedoch ein Zahn in der Reihe, so handelt es sich um eine lucka.
 
Lucka wird allerdings auch oft für kleinere Öffnungen mit Tür verwendet, zum Beispiel im Fußboden oder dem Dach. Aber auch bei einem Adventskalender spricht man bei der Papieröffnung von lucka.
 
Ein tomrum wiederum ist vor allem eine Lücke in einer oder mehrere Dimension, zum Beispiel im All. Im übertragenen Sinn kann auch der Tod eines Partners als tomrum bezeichnet werden, da es sich hier um keine sichtbare Lücke handelt. Auch wenn man auf einem Schriftstück den untersten Teil weiß lässt, so bezeichnet man diesen untersten Teil als tomrum.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.