Märchen - saga

Deklination von saga:
 
saga, sagan, sagor, sagorna - en saga, flera sagor
 
Während das deutsche Wort Märchen immer eine saga ist, so kann, umgekehrt, eine saga sowohl ein Märchen, als auch eine Sage sein, genau genommen eine Göttersage oder eine historische Sage.
 
Das Wort saga kann in diesem Sinn bis zum 14. Jahrhundert zurückverfolgt werden und wurde im Altschwedischen sagha geschrieben, was soviel wie "Erzählung" bedeutete und mit säga (sagen) verbunden wird. Im übertragenen Sinn und als historische saga tauchte das Wort dann 1664 in der schwedischen Sprache auf.
 
Bei Doppelworten, bei denen saga den ersten Teil des Wortes ausmacht, verwandelt sich das End-a in ein o, da man dann vom Plural des Wortes ausgeht, jedoch, auf Grund der Lautanpassung, das r fallen lässt.
 
Stehende Ausdrücke mit saga:
det låter som en saga - es klingt wie ein Märchen
kom inte med sådana rövarhistorier - erzähl mir nur keine Märchen
nu är hans/hennes saga all - jetzt hat er/sie ausgespielt
 
saga - Märchen, Sage
sagoberättare - Märchenerzähler
sagobok - Märchenbuch
sagofigur - Märchenfigur, Sagenfigur
sagoform - Märchenform, Sagenform
sagofolk - Märchenvolk, Sagenvolk
sagohjälte - Märchenheld, Sagenheld
sagoland - Märchenland
sagolik - sagenhaft
sagokung - Märchenkönig
sagoprins - Märchenprinz
sagoslott - Märchenschloss
sagostund - Märchenstunde
sagoteknik - Märchentechnik
sagovärld - Märchenwelt
 
Und:
 
amsaga - Lügengeschichte
barnsaga - Kindermärchen
djursaga - Tiermärchen, Tiersage
folksaga - Volksmärchen
framgångssaga - Erfolgsmärchen
godnattsaga - Gute-Nacht-Geschichte, Gute-Nacht-Märchen
gudasaga - Göttersage
konungasaga - Königssaga
levnadssaga - Lebensgeschichte
riddarsaga - Rittermärchen, Rittersage
släktsaga - Geschlechtssaga
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.