mähen wird zu klippa und skörda

Während man im Deutschen sowohl den Rasen als auch das Getreide mähen kann, muss man Schwedischen hierbei zwischen den beiden Worten "klippa" und "skörda" wählen, die eine sehr unterschiedliche Bedeutungen haben.
 
"Klippa" ist im Schweden in erster Linie das Schneiden, wobei der geschnittene Teile, bis auf einige Ausnahmefälle, als Abfall zu bezeichnen ist. Man spricht daher im Schwedischen von "klippa gräsmattan" (Rasen mähen), klippa häcken (Hecke schneiden), von klippa sig (Haare schneiden) und auch von klippa en film (einen Film schneiden).
 
Wird das Mähen jedoch zum ernten, wenn also der geschnittene Teil der wertvollere Teil ist, dann greift man im Schwedischen grundsätzlich zu "skörda". In diesem Zusammenhang wird man daher beim Getreide mähen immer von "skörda spannmål" reden um Missverständnisse auszuschließen.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.