Niete - nit, nitlott

Deklination von nit und nitlott:
 
nit, niten, nitar, nitarna - en nit, flera nitar
Die nit im Sinne von Eifer kann nicht gezählt werden und verfügt daher über keine Pluralform.
nitlott, nitlotten, nitlotter, nitlotterna - en nitlott, flera nitlotter
 
Das Wort nit (Niete), im Sinne von Eiferm, kann in der schwedischen Schriftsprache erstmals im Jahr 1541 nachgewiesen werden und leitet sich vom niederdeutschen Wort nit (Hass, Eifersucht) ab. Im Sinne der Niete kann das Substantiv nit im Schwedischen erstmals im Jahr 1767 nachgewiesen werden, wobei dieses Wort vom deutschen Wort Niet abgeleitet wurde. Im Sinne der Niete als Los kann nit erstmals im Jahr 1749 nachgewiesen. Dieses Wort wurde vom niederländischen Substantiv niet (Nichts, Null) abgeleitet.
 
Das Wort nitlott (Niete, Nietlos) kann in der schwedischen Schriftsprache erstmals im Jahr 1918 nachgewiesen werden und setzt sich aus den beiden Substantiven nit (Niete, Nietlos) und lott (Los, Schicksal,Anteil, Teil, Parzelle) zusammen.
 
Stehende Ausdrücke mit nit (Niete):
vara helt värdelös - eine Niete sein
få en nit - eine Niete ziehen
gå på en nit - hereinfallen
dra en nit - eine Niete ziehen
 
nit - Niete, Niet, Eifer
nita - nieten
nitare - Nieter
nitarmband - Nietenarmband
nitbar - nietbar
nitbricka - Nietenscheibe, Nietscheibe
nitbälte - Nietengürtel
nithammare - Nietenhammer
nithuvud - Nietenkopf
nithål - Nietenloch
nitlott - Nietenlos
nitnagel - Nietennagel
nitning - Nietung
nitnummer - Nietennummer, Nietnummer
nitpress - Nietenpresse
nitstans - Nietenstanzgerät
 
Und:
 
aluminiumnit - Aluminiumniete
jeans med nitar - Nietenhose
kopparnit - Kupferniete
popnit - Popniete
samlarnit - Sammlerniete
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht entstand, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.