Nachahmung: Härmning, imitering, kopia, imitation oder efterapning

Da das deutsche Substantiv Nachahmung ein Oberbegriff ist, der durch zahlreiche konkretere Worte ersetzt werden kann, ist es nahezu logisch, dass man im Schwedischen zu konkreteren Begriffen greifen muss, da es für Nachahmung kein entsprechendes schwedisches Wort gibt. Im Schwedischen muss man daher zwischen "härmning", "imitering", "kopia", "imitation" und "efterapning" unterscheiden.
 
"Härmning" ist die Substantivierung des Verbs "härma", das wiederum bedeutet, dass man bewusst alles nachmacht was eine andere Person oder Tier macht, unabhängig davon ob es sich dabei um einen Scherz handelt oder nicht.
 
Auch "imitering" ist eine Substantivierung, allerdings vom Verb "imitera", wobei es sich hierbei jedoch um eine Nachahmung aus unterhaltenden Gründen, zum Beispiel eines Humoristen oder Satiriker, handelt, der einen bestimmter Charakterzug oder eine Sprachweise durch die Nachahmung hervorhebt.
 
Bei einer "kopia" handelt es sich um eine Kopie, einen Abzug oder eine Abschrift, die der Vorlage identisch ist, wobei es hierbei um keine Fälschung geht, sondern darum ein, zumindest vom Aussehen her, identisches Exemplar vom Original zu schaffen.
 
Die "imitation" ist ebenfalls einem Vorbild identisch und soll von einem Original nicht unterschieden werden können, denn Kunstleder ist, zum Beispiel, die "imitation" von echtem Leder und soll daher identisch aussehen und sich identisch anfühlen. Und wenn ein Schauspieler einen anderen imitiert, so soll das Publikum zwischen den beiden Persönlichkeiten nicht unterscheiden können, im Gegensatz zu "imitering".
 
Benutzt man im Schwedischen das Wort "efterapning" (Nachäffen), so handelt es sich um eine schlechte Nachahmung, die nicht an das Original heranreicht. Wenn jemand daher die Frisur eines bekannten Schauspielers "efterapat", so sieht diese Frisur nur auf den ersten Blick wie das Original aus und der Träger der Frisur wird sich dadurch kaum in den bekannten Schauspieler verwandeln.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.