Der Nebelschleier als dimslöja und als töckenslöja

Beim deutschen Nebelschleier ist es nicht eindeutig um welche Art von Nebel es sich handelt, auch wenn man meist den aus Wasser bestehenden Nebelschleier meint, denn umgangssprachlich kann auch Rauch oder anderes mehr einen Nebelschleier bilden. Im Schwedischen findet man hierfür die beiden Wort dimslöja und töckenslöja.
 
Wenn man das Wort dimslöja in seine Bestandteile zerlegt, so sieht man direkt, dass dim eine Verkürzung von dimma ist, was den Neben ausdrückt, der hauptsächlich aus Wasser besteht. Ein slöja ist jede Art von Schleier. Folglich ist der dimslöja in den meisten Fällen auch ein Schleier, der sich aus einem dichten Wasser-Nebel zusammensetzt. Sehr selten wird in der Umgangssprache dimslöja auch benutzt um auszudrücken, dass jemand eine Sache oder Angelegenheit verstecken will.
 
Töckenslöja setzt sich aus dem Begriff töcken (Nebel, Dunst) und slöja (Schleier) zusammen und bezeichnet daher in der Regel einen Nebelschleier, der aus Rauch, Abgasen, Sonnendunst oder ähnlichem besteht und die Sicht nur undeutlich, oder auch sehr undeutlich, macht. Entsprechend handelt es sich beim töckenslöja meist um einen wörtlich übertragenen Nebelschleier. Wird töckenslöja, was in gewissen Fällen vorkommt, als Wasser-Nebelschleier gesehen, so handelt es sich dabei nur um einen dünnen Nebelschleier, der Gegenstände nur undeutlich macht, nicht jedoch ganz verbirgt. Auch nach stärkerem Alkoholgenuss kann die Umgebung in einem töckenslöja" verschwinden.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.