Okkupation: Ockupation und besittningstagande

In der deutsche Sprache kann die Okkupation die militärische Besetzung eines fremden Gebietes sein, die Aneignung eines herrenlosen Gutes, die widerrechtliche Inbesitznahme eines fremden Gebäudes oder der Eigentumserwerb durch eine Inbesitznahme. In der schwedischen Sprache kann die Okkupation zu ockupation und zu besittningstagande werden, wobei die beiden Begriffe nicht austauschbar sind.
 
Die ockupation ist in der schwedischen Sprache in erster Linie die militärische Besetzung eines anderen Landes oder Gebietes, was zeitlich begrenzt, oder auch unbegrenzt, sein kann. In zweiter Linie kann es sich auch um ein gesetzwidrige Inbesitznahme eines Gebäudes handeln, denn die Hausbesetzung wird in Schweden ebenfalls als ockupation gesehen. In älteren schriftlichen Werken kann die ockupation auch die Beschäftigung sein, ein Ausdruck, der im modernen Schwedisch nicht mehr existiert.
 
Greift man im Schwedischen zum Substantiv besittningstagande, so handelt es sich um eine Okkupation im Sinne einer Besitznahme oder Inbesitznahme. Besittningstagande bedeutet daher etwas legal in Besitz zu nehmen, obwohl man nicht der Eigentümer des Gutes ist. Besittningstagande ist daher oft die Nutzung eines alten Wegerechts oder eines alten Jagdrechts, kann aber auch bedeuten dass man ein Grundstück nutzen kann ohne der Besitzer zu sein, weil, zum Beispiel dies über länger als ein Jahrhundert der Fall war ohne dass der Eigentümer dies verhinderte.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.