pfuschen als slarva und als fuska

Pfuschen bedeutet im Deutschen ganz allgemein und in abwertender Weise oberflächlich und nachlässig zu arbeiten, aber auch mogeln. Im Schwedischen kann man durch die Wortwahl ausdrücken ob es sich um Nachlässigkeit oder einen absichtlichen Pfusch handelt und greift entsprechend zu den Begriffen slarva oder fuska.
 
Slarva drückt in der schwedischen Sprache aus dass eine Tätigkeit oberflächlich oder unüberlegt ausgeführt wird und daher das Ergebnis zu wünschen lässt. Man kann daher sowohl beim Spülen slarva, so dass Speisereste auf dem Geschirr zurückbleiben, oder seine Brille slarva bort", also aus Nachlässigkeit irgendwo liegen lassen um sie vielleicht nie wieder zu finden.
 
Greift man im Schwedischen zu fuska, so ist die Absicht des Betrugs oder des Mogeln inbegriffen. Man kann in fast allen Bereichen fuska, denn die Anwendung eines Spickzettels in der Schule ist ebenso fuska wie die Manipulation der Buchhaltung oder die Anwendung von "Erleichterungen" bei einer sportlichen Aktivität, wenn man, zum Beispiel, die Hindernisse über die man springen sollte, umgeht oder bei einem Marathon eine Abkürzung benutzt.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.