plagen als plåga und als slita

Das Verb plagen wird im Deutschen nicht nur benutzt um auszudrücken dass jemand physisch oder psychisch gequält oder belästigt wird, sondern auch wenn sich jemand abmüht, also schwer arbeitet. In der schwedischen Sprache unterscheidet man bei plagen zwischen plåga und slita.
 
Bei plåga handelt es sich in der schwedischen Sprache immer um einen physischen oder psychischen Schmerz. Kopfschmerzen können einen Menschen daher ebenso plåga wie ein Stechmückenschwarm, aber eine andere Person kann einen mit unangenehmen Fragen plåga und es kann eine plåga sein den gleichen Witz von der gleichen Person zum x-ten Mal zu hören.
 
Das schwedische Verb slita hat mehrere Bedeutungen, denn in der Regel drückt man damit abnutzen, abtragen oder reißen aus. Im Sinne von plagen greift man dann zu slita, wenn man schuften oder schinden muss um ein gewisses Ergebnis zu erzielen. Die Bedeutung des Wortes slita sollte daher aus dem Zusammenhang hervorgehen. Ist dies nicht möglich, so sollte man indes in den meisten Fällen statt slita das Verb knoga benutzen, das ausschließlich plagen im Sinne von schuften ausdrückt, wenn auch in einem ausgedehnteren Sinn als slita.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.