Ist Platzangst ein cellskräck oder ein torgskräck?

Das Wort Platzangst wird im Deutschen sowohl für die Angst vor kleinen engen Räumen als auch für die Angst vor Menschenmassen und Gedränge verwendet. Im Schwedischen unterscheidet man dabei zwischen cellskräck und torgskräck, zwei Begriffen, die weitaus deutlicher sind als das deutsche Wort Platzangst.
 
Der cellskräck, der schwedische Ausdruck für klaustrofobi (Klaustrophobie), ist die Angst vor geschlossenen Räumen, zum Beispiel vor Aufzügen, und ist daher an die Enge eines Raumes gebunden, nicht an die Menge der Menschen, die sich in diesem Raum befinden.
 
Der torgskräck, ein Synonym für agorafobi (Agoraphobie), bezieht sich dagegen auf bedeutende Ansammlungen von Menschen, zum Beispiel auf einem Marktplatz. In diesem Fall ist nicht die Größe des Raumes von Bedeutung, sondern vor allem die Gruppierung und Ansammlung von vielen Menschen.
 
Dadurch ist es natürlich möglich dass jemand sowohl unter cellskräck" als auch unter torgskräck" leidet oder sich, unter gewissen Umständen, beide ängste verbinden, denn in einem großen Kaufhaus können sowohl Situation des cellskräck als auch des torgskräck auftauchen.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.