plündern wird zu plundra und zu länsa

Das deutsche Verb plündern sagt nicht nur aus das die Plünderung in kriegerischem oder räuberischen Zusammenhang ausgeführt wird, sondern Kunden können bei einer Krise auch die Regale eines Geschäfts plündern, wobei die Waren an der Kasse bezahlt werden, und Kinder können die Schokoladenreserve oder den Kühlschrank plündern. In der schwedischen Sprache unterscheidet man bei plündern zwischen plundra und länsa.
 
Greift man im Schwedischen zum Verb plundra, so handelt es sich dabei meist um ein räuberisches oder kriegerisches Plündern, das in der Regel auch mit bedeutenden Zerstörungen verbunden ist. Wobei man plundra auch bei Tieren verwenden kann, wenn, zum Beispiel, Elstern Vogelnester plundrar. Im übertragenen Sinn kann man dann auch, etwas ironisch, sein Sparschwein plundra, und jeden 13. Januar darf man in Schweden, nach einer alten Tradition, auch den julgran (Christbaum) plundra, als diesen von allen Süßigkeiten "befreien".
 
Das Verb länsa drückt, im Sinne von plündern, vor allem das vollständige Leeren aus. Bei einer Krise können daher Kunden die Regale länsa, zahlreiche Gäste können die Vorratskammer länsa und man kann beim Einkauf auch seine Geldbörse länsa. Während also plundra meist illegal vor sich geht, handelt es sich bei länsa lediglich um ein offizielles Leeren, auch wenn dies möglicherweise kurzfristig negative Folgen haben kann.
 
Das Verb länsa hat jedoch zwei weitere Bedeutungen, denn beim Segeln kann man länsa undan för vinden, also in Windrichtung segeln und wenn man sein Kanu länsa muss, so bedeutet dies lediglich das gesamte Wasser im Inneren abzupumpen oder auf eine andere Weise zu beseitigen.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.