Das Publikum als publik und als allmänhet

Das Publikum kann im Deutschen die Gesamtheit der Zuschauer einer Veranstaltung sein oder auch die Gesamtheit der Personen, die in der öffentlichkeit einem Politiker oder einer anderen Person zuhört, wenn man davon absieht, dass man in der deutschen Sprache selbst bei Personen mit gleichem Interesse und den Besuchern einer Ferienortes oder einer Kneipe von Publikum spricht. Auch wenn man im Schwedischen die letzten beiden Begriffe meist nicht als Publikum betrachtet, so muss man dennoch zwischen publik und allmänhet unterscheiden können.
 
Spricht man in der schwedischen Sprache vom publik, so denkt man dabei an das Publikum einer in der Regel künstlerischen Veranstaltung oder Vorstellung für die man sehr häufig auch einen Eintritt bezahlen muss. Daher kann, im übertragenen Sinn, auch der Autor eines Buches von seinem publik reden, da ein Buch in diesem Zusammenhang als künstlerisches Werk gesehen wird, und man auch dafür bezahlen muss.
 
Die allmänhet ist im Schwedischen im Grunde die Allgemeinheit, also die breite Masse oder das Volk. Im Sinne von Publikum spricht man dann von allmänhet, wenn es sich um eine breit angelegte Veranstaltung geht, die theoretisch die Mehrheit der Bevölkerung interessiert und meist kostenlos ist. Das Publikum (allmänhet) einer Wahlveranstaltung ist, zum Beispiel, auch nicht gezwungen die gesamte Wahlveranstaltung lang anwesend zu sein um sich ein Bild von einer gewissen Partei zu machen, im Gegensatz zum publik eines Theaterstückes oder eines Films. Das Wort allmänhet geht auch deutlich aus der Aussage vara öppen för allmänheten (der Öffentlichkeit zugänglich sein) hervor.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.