Quelle - källa

källa, källan, källor, källorna - en källa, flera källor
 
Das Wort "källa" kommt aus dem Altschwedischen kælda und ist eng verknüpft mit dem wort "kall", also kalt. Vertmutlich gehen beide Worte auf das Altgermanische kwellaz zurück aus dem sich aus die deutsche Quelle entwicckelte. Dies bedeutet, dass "källa" im Grunde nicht anderes bedeutet als "kaltes Wasser, das aus der Erde kommt". Alle anderen Bedeutungen des Wortes kamen erst weitaus später hinzu, auch wenn damit immer ein Punkt gemein ist aus dem irgend etwas "entspringt".

 
källa - Quelle, Wasserquelle, Brunnen, Born, Quell (poetisch)
källflöde - Quellgebiet
källfrisk - quellfrisch
källklar - quellklar
källsprång - Quellenaustritt
källtext - Quellentext
källvatten - Quellwasser
 
Und:
 
hälsokälla - Heilbad, Kurbad
mineralkälla - Mineralquelle
offerkälla - Opferquelle
 
Aber auch:
 
källangivelse - Quellenangabe
källforskning - Quellenforschung
källkod - Quellkode
källkritik - Quellenkritik
källkritisk - quellenkritisch
 
Und:
 
energikälla - Energiequelle
felkälla - Fehlerquelle
informationskälla - Informationsquelle
inkomstkälla - Einkommensquelle
kraftkälla - Kraftquelle
ljudkälla - Tonquelle, Lärmquelle
ljuskälla - Lichtquelle
näringskälla - Nahrungsquelle
smittkälla - Ansteckungsquelle
 
Aber:
 
hälsobrunn - Heilquelle

 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht entstand, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.