Der Regenguss: regnskur, störtskur und störtregn

Der Regenguss bezeichnet einen starken, jedoch kurzen Regen, der bisweilen sehr überraschen losbricht. Im Schwedischen findet man hierfür die Worte "regnskur", "störtskur" und "störtregn".
 
Beim schwedischen Wort "regnskur" denkt man in erster Linie an den deutschen Regenguss, der plötzlich losbricht und ebenso plötzlich aufhört. In Schweden spricht man auch davon, dass "midsommar" (Mittsommer) kein richtiger "midsommar" ist wenn an diesem Tag der "regnskur" fehlt.
 
Der "störtregn" ist die Steigerung des "regnskur" und bezeichnet vor allem einen sehr kräftigen und gewaltsamen Regen, der die Straßen unter Wasser setzt und zu überschwemmungen führen kann, da diese Wassermenge von der Natur nicht aufgenommen werden kann.
 
Der "störtskur" ist einerseits ein Synonym zum "störtregn", wobei das Wort jedoch mehr im übertragenen Sinne benutzt wird. Man spricht daher von einem "störtskur" an Informationen, einem "störtskur" an Fragen und die Erde wird von einem "störtskur" an Photonen und Neutronen getroffen. "Störtskur" drückt daher ebenfalls eine enorme Menge aus, aber man denkt dabei nur in zweiter Linie an Regen.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.