Die Röhre, ein rör oder ein tub?

Eine Röhre kann im Deutschen, neben den Kurzbezeichnungen für Fernsehröhre, Neonröhre, Backröhre und anderen Begriffen mehr, jede Art von zylindrischem Hohlkörper aus unterschiedlichstem Material sein. Da man im Deutschen jedoch auch keinen Unterschied zwischen Rohr und Röhre macht, wird es im Schwedischen wichtig zwischen rör und tub zu unterscheiden.
 
Das Wort rör hat im Schwedischen zwei Bedeutungen, denn es kann sich hierbei um das verkürzte Wort für Elektronenröhre als Überbegriff handeln und um ein, meist irgendwie eingebautes, Rohr in dem Flüssigkeiten oder Gase transportiert werden. Während jedoch gasrör (Gasrohre) einen relativ großen Durchmesser haben können, denkt man bei oljerör (ölrohre) mehr an die kleinen ölleitungen, die man zum Beispiel in Automobilen und technischen Anlagen finden kann, obwohl auch ein Rohr für den Transport von Rohöl noch ein rör ist.
 
Tub ist im Schwedischen natürlich die Tube als Verpackungsmittel, aber auch jede Röhre aus Plastik oder Karton, die zum Versand von Gegenständen gedacht ist, zum Beispiel zum Versand von Plakaten. Ansonsten spricht man auch von einer tub sömntabletter (Röhre Schlaftabletten).
 
Während man bei Ölrohren nur von oljerör sprechen kann, macht man jedoch einen Unterschied zwischen gasrör und gastub, denn die gasrör haben einen relativ großen Durchmesser und und die gastub findet man eher in einem chemischen Labor und in Form von Gasflaschen.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.