Die Rundfrage: Rundfråga, enkät oder undersökning?

Eine Rundfrage kann eine Repräsentativerhebung oder auch eine Meinungsumfrage sein, die nach einer Befragung von einer gewissen Gruppe an Personen erstellt wird. Im Schwedischen kann die Rundfrage als rundfråga, als enkät und auch als undersökning ausgedrückt werden.
 
Das schwedische Substantiv rundfråga wurde 1901 aus dem Deutschen übernommen und hat im Grunde die gleiche Bedeutung wie die Rundfrage, wobei man in Schweden in der Regel davon ausgeht, dass eine rundfråga in schriftlicher Form erfolgt.
 
Das Wort enkät wurde nur fünf Jahre später aus dem Französischen übernommen und ist ein Synomym des Substantivs rundfråga, wobei das Wort einkät mittlerweile allerdings weitaus häufiger benutzt wird als das altertümlich klingende rundfråga. Während jedoch eine runfråga fast immer schriftlich ist, kann eine enkät sowohl mündlich als auch schriftlich sein.
 
Undersökning ist im Grunde das schwedische Wort für Rundfrage und kann bis 1688 zurückverfolgt werden. Im Gegensatz zu rundfråga und enkät ist die undersökning, im Sinne von Rundfrage, jedoch mittlerweile grundsätzlich eine wissenschaftliche, sehr ausführliche Rundfrage, die nicht nur die Meinung einer gewissen Gruppe erfassen soll, sondern zu einem allgemeingültigen Wert führen soll.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.