schaufeln als skotta, skyffla, skovla und gräva

Das Verb schaufeln drückt aus, dass eine Gegenstand oder eine Masse mit Hilfe einer Schaufel fortgeschafft oder fortbewegt wird. Bei der Übersetzung des Wortes schaufeln muss man im Schwedischen zwischen skotta, skyffla, skovla und gräva unterscheiden.
 
Das schwedische Verb skotta wird insbesondere benutzt wenn man mit Hilfe einer Schaufel oder eines Spatens ein Stück Erde, beziehungsweise einen Fußgängerweg, ein Stück Rasen, das Dach oder Steinlatten freilegt, vor allem von Schnee befreit. In seltenen Fällen spricht man auch von skotta Erde, falls diese auf einer Fläche zu finden ist, die normalerweise frei davon sein soll.
 
Von skyffla redet man im Schwedischen dann, wenn man, in der Regel Erde, mit Hilfe einer Schaufel von einer Stelle zu einer anderen bewegt, wobei man auch Erde auch in ein offenes Grab skyffla kann. Das Wort "skyffla" kann auch im übertragenen Sinn benutzt werden, was bedeutet, dass man auch Kinderspielzeug skyffla undan (wegräumen) kann oder die Verantwortung jemandem skyffla över (zuschieben) kann.
 
Das Verb skovla wird in der schwedischen Sprache benutzt wenn man eine sehr große Menge mit Hilfe einer Schaufel bewegt, zum Beispiel den Mist eines Stalles mit der Schaufel zum Misthaufen skovla muss. Aber auch die Dampfer auf dem Mississippi skovlar mit ihren skovlar (Schaufeln) das Wasser um sich dadurch fortzubewegen.
 
Gräva ist schließlich das Graben mit Hilfe einer Schaufel, denn man kann, zum Beispiel, eine Grube gräve. Im modernen Schwedisch kann man allerdings auch mit einem Bagger gräve und muss hierzu nicht mehr unbedingt zur einfachen Schaufel greifen.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.