Die Schleuse wird zu sluss und zu dammlucka

Eine Schleuse dient in der deutschen Sprache der Regelung des Wasserstands (zum Beispiel bei einem Staudamm), ermöglicht den Schiffsverkehr auf Kanälen, ist aber auch der hermetisch abgeschirmte Raum zwischen zwei größeren Räumen in dem der Druckausgleich oder eine Desinfektion vorgenommen wird. In der schwedischen Sprache muss man bei der Übersetzung des Wortes zwischen sluss und dammlucka unterscheiden.
 
Das Substantiv sluss wird im Schwedischen insbesondere für die Schleusen einer Kanals angewandt, die den Schiffsverkehr auch bei hohem Gefälle oder entsprechenden Steigungen ermöglichen. Slussar können jedoch auch bei anderen fließenden Gewässer den Wasserstand regeln.
 
Sluss wird aber auch im übertragenen Bereich benutzt werden, denn man spricht auch von der luftsluss (Luftschleuse), der ljussluss (Lichtschleuse) oder der fluktingsluss (Fluchtlingsschleuse), die umgangssprachlich oft nur als sluss bezeichnet werden.
 
Um den Wasserstand eines Sees oder eines Staudamms zu regeln, benötigt man in der schwedischen Sprache keine sluss, sondern eine dammlucka (Schleuse, Schleusentor, Deichschleuse, Siel, Schütz). Eine dammlucka wird also auch bei Stauwerken von Wasserkraftwerken benutzt.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.