Såpa und tvål, beides ist Seife

Sowohl "tvål" als auch "såpa" bezeichnen in Schweden Seife, auch wenn es sich dabei um zwei verschiedene Arten von Seife handelt, zumindest was ihre Anwendung betrifft.
 
Der Begriff "tvål" bezeichnet die übliche Handseife und wird nicht nur für das harte Stück Seife verwendet, sondern gilt mittlerweile auch als Abkürzung von "flytande tvål", also der flüssigen Handseife. Für die Körperpflege wird daher im allgemeinen immer die "tvål" verwendet.
 
Das Wort "såpa" wiederum bezeichnet jede Seife, die für die Reinigung von Böden und verschiedenen Oberflächen verwendet wird und oft auch als "grönsopa" bezeichnet wird.
 
Die Herkunft des Wortes "såpa" ist etwas umstritten, kann jedoch bis ins Altschwedische zurück verfolgt werden. Sicher ist hingegen, dass sich der Begriff "såpa", beziehungsweise sein "Urbegriff" im Englischen in "soap" verwandelte und im Deutschen die "Seife" wurde.
 
"Tvål" ist mit Sicherheit ein Wort rein nordischen Ursprungs und wurde in der Form "tvaga" in den älteren Bibelversionen im Sinne von "waschen", vor allem "Hände waschen", verwendet. In den ältesten Versionen gab es jedoch nur das Verb "tvaga", dem später auch ein Substantiv hinzugefügt wurde.
 
Während der Begriff "sopa" ausschließlich als Reinigungsmittel von größeren Flächen verwendet wird, verwendet man für die Fleckenentfernung von Kleidungsstücken immer die "tvål". Bei "tvål" kann man natürlich noch zwischen "barntvål", "toalettvål", "badtvål", "flytande tvål" und anderen Seifen unterscheiden.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.