Tafelwasser, ein bordsvatten oder ein mineralvatten?

Im Deutschen wird das Wort Tafelwasser, wenn auch fälschlicherweise, für jede Art von Wasser das zum Essen, oder im Laufe eines Tages, getrunken wird. Im Schwedischen sollte man auf die ursprüngliche Bedeutung der Worte Tafelwasser und Mineralwasser zurückgreifen und einen Unterschied zwischen "bordsvatten" und "mineralvatten" machen da es sonst zu Missverständnissen kommen kann.
 
Das schwedische "bordsvatten" kann jede Art von Wasser sein, also vom Leitungswasser ("kranvatten") oder dem Quellwasser ("källvatten") bis zum Mineralwasser ("mineralvatten"), denn "bordsvatten" bedeutet lediglich, dass es sich um Wasser handelt das am Tisch getrunken wird. Das Wort "bordsvatten" sagt auch nichts über die Zusätze im Wasser aus, kann also mit oder ohne Mineralien sein und sogar leicht gesüßt sein.
 
Wie das deutsche Wort Mineralwasser, so ist auch das schwedische "mineralvatten" ein von Europa festgelegter Begriff und darf nur für Wasser mit gewissen Mineralstoffen benutzt werden. Das Wasser muss direkt von überprüften Mineralquellen kommen und darf, außer Kohlensäure, keinerlei Zusätze erhalten.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.