Die Tasche: Väska, bag, portfölj, fodral oder ficka?

Der übergreifende Begriff Tasche ist im Deutschen außerhalb eines Textzusammenhangs relativ unklar, denn es kann sich dabei um eine Reisetasche handeln, eine Handtasche, eine Hosentasche und um andere Taschen mehr. Bei der Übersetzung ins Schwedische sollte man daher einen Unterschied zwischen väska, bag, portfölj, fodral und ficka machen.
 
Die Tasche in Kleidungsstücken wird in der schwedischen Sprache grundsätzlich zur ficka, wobei man allerdings auch von einer parkeringsficka (Parklücke, Parkplatz) sprechen kann, da auch dies, wie eine Tasche in einer Kleidung, nur Teil eines Ganzen ist. Ficka kommt auch bei zahlreichen stehenden Ausdrücken zur Anwendung, denn man kann eine Summe aus der eigenen ficka bezahlen.
 
Eine väska ist in Schweden eine Tasche mit einem Griff und einer Verschlussmöglichkeit, kann daher eine damväska (Damentasche), eine resväska (Reisetasche), eine handväska (Handtasche), als auch eine axelväska (Achseltasche) sein.
 
Benutzt man im Schwedischen für Tasche den Begriff bag, ein Leihwort aus dem Englischen, so versteht man darunter eine relativ große und weiche Tasche, zum Beispiel einen golfbag (Golftasche, Golfbag) oder einen träningsbag (Trainingstasche).
 
Ein portfölj, im Sinne von Tasche, ist vor allem eine Aktentasche, also eine relativ platte Tasche, die insbesondere zum Transport von Dokumenten gedacht ist. Spricht man von einem Minister ohne portfölj, so handelt es sich jedoch um einen Minister ohne spezielle Aufgabe und ohne eigene Abteilung, der also dennoch ein portfölj in der Hand haben kann.
 
Fodral ist wiederum ein Behälter, beziehungsweise auch eine Tasche, die dem Schutz eines bestimmten Gegenstandes dient und diesem daher in seiner Form angepasst wurde. Im Sinne von Tasche handelt es sich dabei, zum Beispiel, um ein fiolfodral (Violintasche) oder ein kamerafodral (Kameratasche).
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.