Die Tasse, ein mugg oder ein kopp?

Die Entwicklung einer Sprache und die Modernisierung eines Wörterbuchs laufen nicht immer parallel und so manches Mal ist die gesprochene Sprache dem Wörterbuch einige Jahre voraus.
 
Sucht man daher in einem Wörterbuch nach kopp und mugg, so wird der kopp mit einer Tasse übersetzt und der mugg meist nur mit Becher, was vermutlich vielen Sprachschülern nicht unbedingt weiterhilft, denn wann spricht man in Schweden von einer Tasse und was versteht man dort unter einem Becher?
 
In modernen Schweden versteht man unter einem kopp normalerweise eine kleinere Tasse, die in der Regel aus Porzellan ist und Teil eines Kaffeeservice ausmacht. Diese koppar benutzt man zwar bei Einladungen oder auch dem Nachmittagskaffee, aber kaum am Morgen, an der Arbeitsstelle oder wenn man wirklich kaffesugen (Lust auf Kaffe hat) ist, denn jede größere Tasse wird in Schweden mugg genannt. Der mugg beginnt daher bei einer größeren Tasse und kann daher auch ein Becher werden.
 
Der Unterschied zwischen kopp und mugg liegt zum einen an der Größe, der unterschiedlichen Anwendung, aber auch am Aussehen, denn während ein kopp sich auch durch ein mehr oder weniger elegantes Design und seine Zerbrechlichkeit auszeichnet, ist der mugg wirklich robust, selbst wenn er nicht einem einfachen Becher oder "Häferl" gleicht. Nachdem ein mugg auch sehr viel Kaffee enthält, muss er dickere Wände für die Wärmeisolierung haben. Das gesamte Design konzentriert sich daher auf die Isolationsfähigkeit und weniger auf das Aussehen, was dem Trinkgefäß manchmal ein etwas klumpiges Aussehen verleihen kann. Ein mugg wird in Schweden mit und ohne Henkel angeboten, und auch die Form variiert, so dass es nur vom Wort her unmöglich ist zu sagen ob es sich im Deutschen um eine Tasse oder einen Becher handelt.
 
Während man bei einem kopp auch zwischen kaffekopp, tekopp, espressokopp und anderen koppar unterscheidet, kann aus dem gleichen mugg jede Art von heißem Getränk konsumiert werden, denn ein mugg ist nicht an ein bestimmtes Getränk gebunden, sondern soll das entsprechende Getränk lediglich so lange wie möglich warmhalten.
 
Aber während man in der Alltagssprache immer noch nur allgemein vom mugg" spricht, ist die Werbung und die Wirtschaft natürlich auf eine Marktlücke gestoßen und bietet mittlerweile auch temuggar (Teetasse, Teebecher) an und als Backwerk findet man auch den muggkaka, einen Kuchen, der in einer Tasse gebacken wird.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.