tollpatschig wird zu klumpig und zu drumlig

Das deutsche Adjektiv tollpatschig drückt ganz allgemein aus dass sich jemand unbeholfen oder ungeschickt bewegt oder verhält, unabhängig davon ob er, oder sie, sich bewusst darüber ist oder nicht. In der schwedischen Sprache unterscheidet man bei der Übersetzung des Wortes tollpatschig zwischen klumpig und drumlig.
 
Das schwedische Adjektiv klumpig drückt nicht nur aus dass jemand tollpatschig ist, sondern kann, in gewissen Zusammenhängen, auch zu plump, klobig und ungeschickt werden. Wenn jemand in seinen Bewegung klumpig ist, so hängt dies in der Regel mit natürlichen Ursachen zusammen, zum Beispiel der Körpergröße oder dem Körperumfang. In der Regel kann eine klumpig Person aus äußeren Umständen heraus seine Glieder nicht in einer geschmeidigen Form koordinieren. Im übertragenen Sinn kann natürlich auch ein Gegenstand klumpig sein, zum Beispiel ein großes Sofa, das die gesamte Ästhetik eines Raumes stört.
 
Klumpig kann im Schwedischen jedoch auch benutzt werden wenn sich jemand sehr unbeholfen verhält, zum Beispiel jemanden auf so ungeschickte Weise zu betrügen versucht dass dies einfach offensichtlich ist, und daher missglücken muss.
 
Jemand, der drumlig ist, ist sich seiner Tollpatschigkeit in der Regel nicht bewusst, und es kann sich um eine einmalige Angelegenheit handeln. Wenn, zum Beispiel, jemand auf Grund einer nicht überdachten, einmaligen Bewegung eine Fensterscheibe zerbricht, so ist diese Person nicht klumpig, sondern drumlig. Während eine Person, die klumpig ist, immer etwas negativ auffällt, kann eine drumlig Aktion auch zum Lachen führen. Das Wort drumlig hat, in der Regel, keinerlei negativen Beiklang, aber man muss beim Substantiv drummel bedenken, dass es sich in diesem Fall nicht nur um einen Tollpatsch handeln kann, sondern auch um einen Flegel oder eine unverschämte Person, die sich, zum Beispiel, immer vordrängt oder sich durch ein unverschämtes Verhalten auszeichnet.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.