Die Traube wird zu druva, klase, klunga und druvklase

Das Substantiv Traube kann im Deutschen unterschiedliche Bedeutungen annehmen, denn es kann sich dabei um einen Fruchtstand handeln, eine Traube eines Weinstocks, aber auch um eine Gruppe an Personen. Bei der Übersetzung des Wortes Traube ins Schwedische sollte man daher zwischen druva, klase, klunga und druvklase unterscheiden können.
 
Druva ist einerseits eine einzelne Traube, eigentlich Weinbeere, einer Weintraube ("vindruvsklase), an der man sehr viele einzelne Trauben findet. Gleichzeitig kann druva jedoch auch die Abkürzung des Substantivs vindruva sein, die ebenfalls nur eine einzelne an Stielen hängende Weinbeere bezeichnet, die in der deutschen Umgangssprache als Traube bezeichnet wird.
 
Auch wenn das Wort vindruvsklase eine gesamte Weintraube bezeichnet, also den Fruchtstand einer Weinrebe, so handelt es sich bei klase ganz allgemein um den Fruchtstand eines Gewächses. Man spricht daher auch von einer blomklase (Blumentraube) oder einer syrenklase (Fliedertraube). Greift man nur zum Wort klase, so muss aus dem Satzzusammenhang hervorgehen um welche Art von klase es sich handelt.
 
Bei einer klunga wiederum handelt es sich im Schwedischen um eine Menschenansammlung, die man im Deutschen als Traube bezeichnet, die sich also um einen bestimmten Punkt gruppiert.
 
In der schwedischen Sprache findet man zudem das Substantiv druvklase, das umgangssprachlich ebenfalls eine gesamte Weintraube bezeichnet. Bei der Anwendung des Wortes sollte man jedoch sehr vorsichtig sein, da es im schwedischen Slang mehrere Bedeutungen hat, die sehr wenig mit dem Wort Traube zu tun haben. Eine druvklase kann auch das Abendmahl, Hämorriden, ein unförmiges Gesicht, Staphylokokken und anderes mehr sein.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.