Das Tuch als trasa, scarf und kläde

Das Tuch kann im Deutschen jedes, meist viereckige, Stück Stoff sein, aber auch eine Gewebe, das zur Herstellung von Kleidung dient, und selbst das Segeltuch wird im allgemeinen nur als Tuch bezeichnet. Wenn man vom Segeltuch, das im Schwedischen als segeltug oder smärting bezeichnet wird, absieht, so unterscheidet man in der schwedischen Sprache bei Tuch zwischen trasa, scarf und kläde.
 
Greift man im Schwedischen zum Substantiv trasa, so meint man damit ein, in der Regel, zerrissenes Tuch oder Tuchstück, das kaum noch eine Anwendung hat, vom sauber machen abgesehen.
 
Ein scarf ist in Schweden normalerweise ein Halstuch oder ein Schal, der in der deutschen Umgangssprache oft als Tuch ausgedrückt wird.
 
Als kläde bezeichnet man im Schwedischen die Textilie Stoff, die in der Bekleidungsindustrie ihre Anwendung findet. In älteren, schwedischen Texten kann kläde, meist bei zusammengesetzten Worten, auch andere Bedeutungen annehmen, zum Beisiel förkläde (Schürze, Anstandsdame) oder altarkläde (Altartuch).
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.