Das Vorzeichen: Förebud, omen und förtecken

Das Wort Vorzeichen hat im Deutschen keine eindeutige Bedeutung, denn man bezeichnet, wenn auch mehr Umgangssprachliche, das Minus- und Pluszeichen der Mathematik oft als Vorzeichen, kürzt das Wort Vorsetzungszeichen in der Musik mit Vorzeichen ab, und es kann sich um ein Omen oder ein Anzeichen handeln, das auf ein künftiges Ereignis hinweisen soll. In der schwedischen Sprache unterscheidet man hierbei zwischen förebud, omen und förtecken.
 
Eine förebud ist in der schwedischen Sprache eine Handlung, ein Ereignis oder ein Zeichen, das ein künftiges Geschehen ankündigt, in der Regel ohne dass damit ein tatsächlicher Zusammenhang besteht. Verwelkte Blumen können daher ein förebud eines nahen Todesfalles sein und der ferne Donner kann, als förebud ein nahendes Gewinner ankündigen, dass dann vielleicht eine ganz andere Richtung nimmt.
 
Das omen ist im Schwedischen dagegen ein Ereignis, das man als Vorbote für ein anderes, kommendes Ereignis sieht, ohne dass dies indes irgendeinen realistischen Zusammenhang aufweist. Man kann sowohl von guten, als auch von schlechten omen sprechen.
 
Ein förtecken wiederum ist im Schwedischen in erster Linie ein Vorsetzungszeichen in der Musik, oder aber das förtecken in der Mathematik. Im Sinne von Vorzeichen als solches wird das Wort förtecken nur im übertragenen Sinn benutzt, wenn, zum Beispiel, ein Wahlkampf unter liberalem förtecken steht oder ein Überfall mit rassistischen förtecken verbunden wird.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.