Verbot - förbud

Deklination von förbud:
 
förbud, förbudet, förbud, förbuden - ett förbud, flera förbud
 
Das schwedische Wort förbud (Verbot) wurde in Schweden im 13. Jahrhundert erstmals in einem Gesetzestext (Westgöta-Lagen) benutzt, allerdings noch unter der Schreibweise forbuþ.
 
förbud - Verbot
förbjuda - verbieten, untersagen
förbjuden - verboten
förbudslagstiftning - Gesetzgebung zur Regelung von Verboten
förbudsmärke - Verbotszeichen, Verbotstafel
förbudsskylt - Verbotsschild
förbudstid - Prohibition
förbudsvän - Prohibitionist
 
Und:
 
badförbud - Badeverbot
eldningsförbud - Feuerverbot
parkeringsförbud - Parkverbot
rökförbud - Rauchverbot
simförbud - Schwimmverbot
yppandeförbud - Verwertungsverbot (gerichtliche Aussagen)
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht entstand, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.