Der Weissager wird zu siare und zu spåman

Ein Weissager kann in der deutschen Sprache sowohl ein Hellseher, als auch ein Prophet, ein Wahrsager oder ein Seher sein. Die tatsächliche Bedeutung des Wortes kann man daher nur dem Zusammenhang entnehmen. Im Schwedischen muss man bei der Übersetzung des Wortes zwischen siare und spåman unterscheiden.
 
Das Wort siare wird im Schwedischen insbesondere in historischem Zusammenhang benutzt, wenn man von den Sehern der Antike spricht. Ein siare wurde in jener Zeit nahezu als Wissenschaftler betrachtet, der die Zukunft lesen konnte. In älteren Texten der schwedischen Sprache wurde siare dann vor allem im ironischen Sinn für einen Weissager benutzt, wobei dieser Ausdruck im modernen Schwedisch jedoch nicht mehr zu finden ist.
 
Ein spåman ist im Schwedischen eine Person, die von sich behautet die Zukunft deuten zu können und von einer gewissen Schicht in dieser Eigenschaft ernst genommen wird. Im modernen Sprachschatz geht man jedoch davon aus, dass es sich dabei um einen Wahrsager, oder eine Wahrsagerin, handelt, die die Zukunft, zum Beispiel aus Karten oder dem Kaffeesatz lesen kann. Etwas ironisch existiert das Wort spåman auch in der zusammengesetzten Form väderspåman, um auszudrücken, dass man den Wetterbericht nicht unbedingt ernst nehmen sollte.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.