Wacholder - en, enbuske

Deklination von en und enbuske:
 
en, enen, enar, enarna - en en, flera enar
enbuske, enbusken, enbuskar, enbuskarna - en enbuske, flera enbuskar
 
Das Wort en (Wacholder) wurde Mitte des 15. Jahrhunderts und einem medizinischen Planzenbuch unter der altschwedischen Bezeichnung ene gefunden, wobei die Herkunft des Wortes unbekannt ist.
 
Das Substantiv enbuske (Wacholder, Wacholderstrauch) setzt sich aus den beiden Worten en (Wacholder) und buske (Busch, Strauch) zusammen. Wann dieses Wort erstmals in der schwedischen Sprache benutzt wurde, ist unbekannt.
 
Achtung! Während die deutschen mit Wacholder zusammengesetzten Worte immer das Wort Wacholder enthalten, ist man im Schwedischen weitaus exakter und greift in der Regel zum Wort enbär, also zu Wacholderbeere. Worte, die zum Wacholderstrauch gehören, können sowohl mit en, als auch mit enbär gebildet werden.
 
en - Wacholder
enbacke - Wacholderhügel
enbuske - Wacholder, Wacholderstrauch
enbär - Wacholderbeere
enbärsbarr - Wacholdernadeln
enbärsbrännvin - Wacholderschnaps
enbärsgele - Wacholdergelee
enbärsgrädde - Wacholdersahne, Wacholderrahm
enbärskvist - Wacholderzweig
enbärslikör - Wacholderlikör
enbärsmarmelad - Wacholdermarmelade
enbärsolja - Wacholderöl
enbärsost - Wacholderkäse
enbärspulver - Wacholderpulver
enbärssalva - Wacholdersalbe
enbärssirap - Wacholdersirup
enbärsskinka - Wacholderschinken
enbärssprit - Wacholderschnaps
enbärsstek - Wacholderbraten
enbärssås - Wacholdersauce, Wacholdersoße
enbarr - Wacholdernadel
enkvist - Wacholderzweig
enris - Wacholderreisig
enruska - Wacholderzweig (abgehackter)
ensläktet - Wacholdergeschlecht
 
Und:
 
björktrast - Wacholderdrossel
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.