Waffel - våffla, rån

våffla, våfflan, våfflor, våfflorna - en våffla, flera våfflor
rån, rånet, rån, rånen - en rån, flera rån
 
Auch wenn man im Deutschen sowohl bei "våffla" als auch bei "rån" von einer Waffel spricht, so besteht zwischen den beiden Begriffen ein großer Unterschied. Die "våffla" wird nämlich in der Regel mit einem Waffelteig hergestellt und ein "rån" ist entweder eine knusprige Waffel für Speiseeis oder aber ein hartes Keks, das in Deutschland als Waffel verkauft wird und weitaus kleiner als eine "våffla" ist.
 
Ein "rån" kann verschiedene Formen annehmen, ist aber immer etwas härter, gemustert und sehr dünn. Ein "rån" gewinnt Volumen, wenn es sich um gerollte Waffeln handelt oder mehrere Lagen durch Schokolade getrennt werden. In Schweden werden "rån" auch bei Käseplatten verwendet.
 
Beim Kauf von "Eis in der Tüte" kann die Frage aufkommen "önskas rån eller strut?". In diesem Fall ist ein "rån" eine gemusterte, dünne Waffel-Eistüte, die meist für eine oder zwei Kugeln gedacht ist, während eine "strut" auch ohne das typische Waffelmuster existiert und eine relativ starke und grössere Waffel-Eistüte ist in der auch vier Kugeln Platz finden.
 
våffla - Waffel
våffeljärn - Waffeleisen
våffelsmet - Waffelteig
 
Und:
 
rån = Waffel, Keks
rånjärn - Waffeleisen
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.