Wespe - geting

Deklination von geting:
 
geting, getingen, getingar, getingarna - en geting, flera getingar
 
Das Wort geting (Wespe) kann erstmals gegen 1430 in der altschwedischen Schreibweise getunger nachgewiesen werden, wobei get in den nordischen Srechen damals vermutlich die kleinen Fühler bezeichnete.
 
geting - Wespe
getingart - Wespenart
getingbo - Wespennest
getingbock - dunkler Holzklafterbock
getingbygge - Wespenbau
getingdans - Wespentanz
getingdrottning - Wespenkönigin
getingdöd - Wespentot
getingdödare - Wespentöter
getingfluga - Wespenfliege
getingfobi - Wespenphobie
getingfälla - Wespenfalle
getinggadd - Wespenstachel
getinggift - Wespengift
getinghonung - Wespenhonig
getinghuvud - Wespenkopf
getinglarv - Wespenlarve
getingmidja - Wespentaille
getingskrämma - Wespenschreck
getingskum - Wespenschaum
getingsommar - Wespensommer
getingspindel - Wespenspinne
getingspray - Wespenspray
getingstick - Wespenstich
getingsting - Wespenstich
getingsvärm - Wespenschwarm
 
Und:
 
bivråk - Wespenbussard
bälgeting - Hornisse
huspappersgeting - Feldwespe
jordgeting - Erdwespe
prakt-ofrys - Wespenragwurz
smalbandad ekbarkbock - Wespenkäfer
skogsgeting - Waldwespe
vaxkaka - Wespenwabe, Bienenwabe, Wabe
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.